Meret Oppenheim Hochhaus, Basel, Schweiz

Netze für einen Elephanten

Transparente Balkonsicherung aus Webnet Frames

Markant ist es, das kürzlich fertiggestellte Meret Oppenheim Hochhaus in Gundeldingen, gleich hinter dem Basler Hauptbahnhof. Die Balkongeländer aus Webnet sind zentraler Teil der Fassade, die mit verschiedenen Graden der Transparenz spielt.

Mit seinen 85 Metern überragt der der Schweizer Surrealistin gewidmete Turm die bisherigen Quartierbauten deutlich. Neben seiner Größe und der Architektur aus gestapelten Kuben war vor allem die Fassadengestaltung Auslöser einer Kontroverse: Das Hochhaus ist mit beweglichen Aluminium-Paneelen umhüllt, die als Fensterläden der Wohnungen fungieren. In geschlossenem Zustand entsteht so eine graue dunkle Haut, die schon als «elefantös» bezeichnet worden ist. Auf Knopfdruck jedoch öffnen sich die Fensterläden, die geschlossene Haut wird durchbrochen und die Fassadenstruktur aufgebrochen.

Damit diese vom Büro Herzog & de Meuron intendierte Spiel mit verschiedenen Graden der Transparenz funktioniert und gleichzeitig die Sicherheit gewährleistet ist, waren möglichst lichtdurchlässige Balkongeländer unerlässlich. Sämtliche Terrassen und Balkone, die hinter der Aluminiumfassade versteckt sind, wurden deshalb auf den 25 Stockwerken durch umlaufende Geländer aus Webnet gesichert.

Mit seiner ästhetischen Wirkung passt das Edelstahlnetz von Jakob Rope Systems perfekt zur Optik der Aluminium-Panels. Die hohe Lichtdurchlässigkeit des Netzes ermöglicht, dass die Terrassen der Fassade mehr Tiefe verleihen und so die monolithische Wirkung des Hochhauses reduzieren. Und den Bewohnern des Hochhauses bietet Webnet Sicherheit und einen ungehinderten Blick auf Basel und sein Umland.

Jakob Rope Systems Webnet Frames Meret Oppenheim Hochhaus Basel

Jakob-Produkte

Webnet Frames Inviss, 3000 Quadratmeter

Haben Sie bereits eine konkrete Projektidee?

Kontaktieren Sie uns