Eine klettersichere Barriere aus Webnet in einem Atrium
Publikationsdatum 26. Januar 2021
Normgerechte Geländerfüllungen

Bekletterbarkeit von Webnet

Geländerfüllungen zählen zu den häufigsten Anwendungen von Webnet. Umso wichtiger ist es, dass sie den gültigen Normen entsprechen.

Die national unterschiedlichen Vorschriften machen es nicht immer leicht sicherzustellen, ob die Anforderungen zur Bekletterbarkeit eingehalten werden. Die grosse Erfahrung von Jakob Rope Systems hilft Ihnen dabei, normgerechte Geländer und Barrieren mit Webnet zu planen.

Was sagen die Normen? Es ist kompliziert

Eine verbindliche und abschliessende Norm, etwa eine EN-Norm, die alle Anwendungen abdeckt und mit der man europaweit auf der sicheren Seite ist, existiert nicht. Je nach Land und sogar Region gelten unterschiedliche Vorschriften zur sicheren Gestaltung von Barrieren. Letztendlich massgeblich sind die örtlich zuständigen Bauaufsichtsbehörden.

In der Schweiz sind neben den Empfehlungen der bfu zur Gestaltung von Geländern und Brüstungen die Norm SIA 358 zu beachten, in Deutschland die DIN 18065 und in Österreich die ÖNORM B 5371. Dazu können je nach Region und Anwendung weitere Richtlinien relevant sein.

Illustration: Webnetmasche und die Logos von Normierungsorganisationen

Warum ist die Frage der Bekletterbarkeit so wichtig?

Abhängig vom Einsatzzweck ist es entscheidend sicherzustellen, dass vertikale Drahtseilnetze nur sehr schwer beklettert oder überklettert werden können. Dies vor allem aus Sicherheits- und Haftungsaspekten:

  • Funktion: Auch wenn keine Barriere vollständigen Schutz garantiert: ein leicht überkletterbarer Zaun verfehlt seinen Zweck.
  • Sicherheitsnormen. In der Schweiz empfiehlt die Beratungsstelle für Unfallverhütung, dass ab einer Absturzhöhe von 1 Meter ein mindestens 1 Meter hohes Geländer vorhanden ist.
  • Kinderschutz. Kinder klettern oder spielen gerne mit den Netzöffnungen. Um ein Durchfallen und Verletzungen zu verhindern dürfen laut Empfehlung der bfu Geländer bis zu einer Höhe von 75 cm keine Öffnungen aufweisen, durch die eine Kugel mit mehr als 12 cm Durchmesser passt. Ähnlich schreibt die DIN 18065 vor, dass der lichte Abstand zwischen Geländerteilen nicht mehr als 12 Zentimeter betragen darf.
  • Vandalismus. Zäune und Ballfangnetze im Freien werden gerne als Klettergeräte zweckentfremdet. Das beschädigt die Netze und unschöne Ausbeulungen können entstehen.
Ein Mann versucht eine Barriere aus Webnet zu beklettern
Test zur Bekletterbarkeit von Webnet bei Jakob Rope Systems.

Ist Webnet bekletterbar?

Webnet ist ein sehr anpassungsfähiges Edelstahlnetz. Der Drahtseildurchmesser und die Maschenweite können deshalb so gewählt werden, dass eine Barriere nur erschwert bekletterbar ist. Auch wenn die Normen in der Regel keine endgültige Aussage erlauben, hat Jakob Rope Systems unzählige Geländer mit Webnet realisiert, die von den örtlichen Aufsichtsbehörden akzeptiert wurden.

Webnet-Konfigurationen mit einer Maschenweite von 40 Millimetern oder weniger entsprechen unserer Erfahrung nach den Empfehlungen den gängigen Vorschriften und werden in der Regel von den Behörden akzeptiert.

Am besten für beklettersichere Zäune eignet sich Webnet mit vertikalen Maschen. Hände und Füsse können sich in den nach unten verengenden Maschenöffnungen schlecht festhalten. Je kleiner die Maschen sind, desto geringer ist die Bekletterbarkeit. Zum einen finden die Füsse schwieriger Halt in kleinen Maschen, zum anderen bietet die flexible Netzkonstruktion wenig Unterstützung und gibt nach, sobald man versucht das Netz zu besteigen.

Eine Illustration von Webnet mit den Durchgangsmassen einer Masche mit 40 mm Weite
Durchgangsmasse einer Webnet-Masche mit Maschenweite 40 Millimeter

Webnet mit einer Maschenweite von 40 Millimetern oder kleiner erfüllt in der Regel die Vorschriften zur Bekletterbarkeit.

Bekletterbar oder überkletterbar?

Es lohnt sich vorab zu klären, ob Webnet so montiert werden kann, dass ein Überklettern ausgeschlossen ist, zum Beispiel durch eine Montage über die ganze Geschosshöhe. Bei solchen Konstruktionen ist eine Maschenweite von bis zu 60 Millimetern möglich. Dies ist wirtschaftlicher und gleichzeitig sicherer. Die Sichtbeeinträchtigung ist dank des geringen Seildurchmessers von 1.5 Millimetern und der grösseren Maschenweite minimal.

Alle Konstruktionen, bei denen hingegen die Gefahr eines Absturzes von mehr als einem Meter Höhe besteht, sollten mit Webnet der Maschenweite 40 Millimeter oder kleiner ausgestattet werden. Unsere Erfahrung sagt, dass diese Konstruktionen in der Regel normgerecht sind. Eine Garantie gibt es dafür allerdings nicht. Im Zweifelsfall entscheidet die zuständige Bauaufsichtsbehörde.

Eine geschosshohe Webnet-Sicherung auf der Terrasse eines Pflegeheims ist nicht überkletterbar
Geschosshohe Sicherung mit Webnet in einem Altersheim, die nicht überklettert werden kann. Die dadurch möglichen grösseren Maschen gewähren eine freiere Sicht.

Unsere Unterstützung

Sie planen ein Geländer mit Webnet oder einem Drahtseilnetz? Eine frühzeitige Klärung offener Fragen zum Thema Normen und Vorschriften lohnt sich. Jakob Rope Systems berät Sie gerne unverbindlich, nicht nur zum Thema klettersichere Barrieren, Zäune oder Netze.

Unverbindliche Beratung zu klettersicheren Geländern

Portrait von Heinz Jegerlehner, Verkaufsleiter Architektur bei Jakob Rope Systems
Heinz Jegerlehner, Verkaufsleiter Architektur

Downloads

Jakob Rope Systems Webnet N2 KatalogWebnet N2

(Art. Nr. 90001-4) Biegsame, transparente Netzstrukturen aus Edelstahlseilen. Das Jakob-Programm Webnet N2 dokumentiert auf 84 Seiten unzählige Anwendungsmöglichkeiten.

Downloaddesktop-monitor-download
Jakob Rope Systems Webnet N Safety BroschüreWebnet Safety References

(Art. Nr. 90001-13) Sicherheits- und Schutzvorrichtungen, gebaut aus dem Jakob-System, überzeugen durch zeitloses Design.

Downloaddesktop-monitor-download
Jakob Rope Systems Referenzen Webnet BrückensicherheitWebnet Bridge References

(Art. Nr. 90001-10) Aktive und passive Schutzvorrichtungen für Brücken mit Webnet überzeugen durch zeitloses Design.

Downloaddesktop-monitor-download